Feuerwehr

Freiwillige Feuerwehr Bösel

Die Freiwillige Feuerwehr Bösel wurde im Jahr 1920 gegründet. Davor gab es seit 1878 eine gemeindeeigene Handspritze, die im Sinne der bürgerlichen Selbsthilfe von den Einwohnern bedient wurde. 1930 wurde die erste sogenannte Tragkraftspritze angeschafft. Seitdem haben sich die Aufgaben und die Motorisierung grundlegend geändert.

In den folgenden Jahren wurde die Ausrüstung der Feuerwehr immer wieder dem aktuellen Stand der Technik angepasst mit dem Ergebnis, dass sich die Ausstattung und Ausbildung der Feuerwehrleute auf einem hohen Niveau präsentiert. Zusätzlich sorgt ein großer Zusammenhalt der Feuerwehrleute und ihrer Familien untereinander dafür, dass auch die Leistungsbereitschaft jedes Einzelnen auf einem gleichbleibend hohen Niveau besteht.

Unsere Ausbildungsdienste finden jeweils jeden zweiten Montag im Feuerwehrhaus an der Garreler Straße statt. Dazu kommen Sonderdienste zu speziellen Themen, wie Atemschutz, Ausbildung der Maschinisten und Führungskräfte sowie zusätzliche Ausbildungsdienste für Quereinsteiger.

Im Jahr 2020 musste das 100-jährige Jubiläum sowie die Ausrichtung des Kreisfeuerwehrfestes pandemiebedingt ausfallen. Zu festen geselligen Termine hat sich zudem der Kohlgang im Februar sowie das Ostereiersuchen mit den Kindern aller Feuerwehrkameraden etabliert.

Die Jugendfeuerwehr führt einmal in der Woche einen Übungsdienst durch, vor Wettkämpfen auch häufiger. Neben der Vermittlung von jugendgerechter Feuerwehrtheorie und -praxis stehen viele andere sportliche und jugendgerechte Aktivitäten, wie gemeinsame Ausflüge und Teilnahmen an Zeltlagern, auf dem Plan. Dass sich durch diesen Mix eine zusammengeschweißte Gruppe ergibt, zeigt sich daran, dass die Jugendfeuerwehr Bösel regelmäßig an Wettkämpfen auf Bezirks- und Landesebene teilnimmt. Mit der Ausrichtung des Pfingstzeltlagers 2022 in Bösel wird zudem das 60-jährige bestehen der Jugendfeuerwehr Bösel gefeiert, somit die älteste der 16 Jugendfeuerwehren im Landkreis Cloppenburg.

Mitglieder:
70 Mitglieder in der aktiven Einsatzabteilung (davon 4 Frauen)
  2 Mitglieder in der Altersabteilung
21 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr (davon 3 Mädchen)

 

Ausrüstung

Feuerwehrfahrzeuge - © FFW Bösel

Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug (HLF):
1.600 l Wassertank, Druckluftschaumanlage, Gruppenbesatzung (1/8), Rettungssatz, 2 Atemschutzgeräte in der Kabine, 4-teilige Steckleiter und weitergehendes Werkzeug für technische Hilfeleistung, Seilwinde - Fahrgestell Mercedes Benz Atego 1325

Tanklöschfahrzeug (TLF) 4000:
4.000 l Wassertank, 200 l Schaummittel, Gruppenbesatzung (1/8), Rettungssatz, LKW-Rettungsbühne, 4 Atemschutzgeräte in der Kabine, Tragbarer Wasserwerfer, 4-teilige Steckleiter, 3-teilige Schiebleiter - Fahrgestell MAN TGM 18.340

Tanklöschfahrzeug (TLF) 16/50:
5.000 l Wassertank, Truppenbesatzung (1/2), Wasserwerfer Leistung 3.000 l/min., Wurfweite ca. 70 m, Schaumrohr, 200 l Schaumtank, Schlauchmaterial - Fahrgestell Magirus Euro-Fire 130E23

Einsatzleitwagen (ELW 1): 
Funktechnik und EDV für Einsatzleitung, Kartenmaterial und Einsatzpläne, Besatzung (1/8) - Fahrgestell Mercedes Benz Sprinter

Mannschaftstransportwagen (MTW):
Absperrmaterial, Standrohr zur Wasserentnahme, Einsatzstellenbeleuchtung, Besatzung (1/7) - Fahrgestell Mercedes Benz Sprinter

Feuerwehrhaus Bösel

Feuerwehrhaus Bösel - © Foto Pleye

Garreler Straße 10

Tel.: 04494 / 923533
Fax.: 04494 / 923534

info@feuerwehr-boesel.de

www.feuerwehr-boesel.de

Gemeindebrandmeister
Arthur Kasperczyk
Telefon: 04494 / 8769308
Stellv. Gemeindebrandmeister
(kommissarisch)
Tobe Koppenberg
Telefon: 04494 / 8767646